Dritte Hand

Presse

“Eine raue und sanfte Poesie trifft auf die krachende und die schöne Gitarre, auf treibende Rhythmen und auf die eindringlichsten Orgelklänge, seit Jim Morrisson die Doors alleine gelassen hat und Ray Manzarek der Stecker rausgezogen wurde.”

Medienmanufaktur Wien

 

Lieder aus Dritter Hand sind grindiger und schöner als aus der Secondhand Verschnittskultur. Sie übersetzen manchmal, was Bob Dylan eh schon gesagt hat und denken nostalgisch an Kindheiten anderer Kinder. Scheißen tun sie sich wenig (siehe 1. Album “Ghupft wia Ghatscht”), aber sie schauen immer auf die Optik. Sie können hauchen, säuseln, flüstern, brüllen und hüllen ihre Träume in Samt und Seide. In der blank polierten Innenstadt sind sie der saure Regen, der im Siegeszug der Euphorie Stuck für Stuck Fassaden frisst.

Dritte Hand verschleiert mit Sprachfetzengedichten, oftmals im Dialekt, was eigentlich gesagt gehört. Der Woodstock-Sound der Band wird durch die digitalen Orgelpfeifen direkt in Gegenwart gepumpt, während Mario Schlagers Stimme und Gitarre sich gegenseitig die schrägsten arabesquen Melodien zwischen Scheibbs und Nebraska, von Paris nach Dakar, zuheulen.

 

…“Psychedelic-Blues-Schunkler, dem der Kater in die DNA geschrieben ist”…

https://thegap.at/videopremiere-dritte-hand-glizzah-da-spass-hot-scho-zua/

The Gap (über die Single “Glizzah”)

 

Ihre Reise führte vor allem in Wien bereits durch zahlreiche Cafés, Bars, Ausstellungsräume… Morgenstern, Eden Bar, Rhiz, Stadtbahn, Fluc, Zweistern, Spektakel, Chelsea, Celeste, Ungargrill, Dezentral, Max, Nahid, Kramladen, Rooftop Groove, Siebenstern, Carina, Anno, Grundsteinsieben, Viethouse, Grind, Tschocherl, Setzkasten, Habibi & Hawara, Mocca, Weberknecht, Au,…

 

Homepage: http://drittehandmusik.at/
Facebook: https://www.facebook.com/drittehandmusik/
Instagram: https://www.instagram.com/drittehand_official/
Youtube Kanal:  https://youtu.be/channel/UCP9OgEGJ5as-VomOS5GbMZQ/

 

Pressefotos: