Dritte Hand

Impressionistinnenteich

I M P R E S S I O N I S T I N N E N T E I C H

Schlafende Löwen wecken / Schlafende Löwen wecken
Klopfst an die Tür / Der Schall schreckt durch den Flur
Dumpfe Schritte heulen / im hohen Raum
Der Diener kommt näher / der Diener kommt näher
Man späht durch das Loch / Man späht durch das Loch

Er späht zurück
Er späht zu, zu spät, zu spät / zu spät zu…
Die Frau Baronin schläft schon / Die Baronin schläft

Der Diener richtet ihr  das / Hasenfell
Hasenfell  kost kein Geld / Hasenfell, fast kein Geld
Dame träumt vom / Installateur
Dreistimmig, kleines bisschen / dissonant
Für den Anfang fehlt der / erste Ton

Wie beginnen ohne Grund? / Vielleicht hätte der Besuch…
Vielleicht hätte der Besuch / den Grund, den Ton gefunden

Der ist schon / weiter ins Cafe gefahr‘n / mit dem Kupferschiff
Mit dem Kupferschiff und dem / Retrotisch
Kam am Diener nicht vorbei im / Spiegel brät ein Spiegelei
Spieglei‘, Spieglei‘, an der Wand / was verstecke ich in meiner Hand?
Bettzeug oder / Feuerzeug

„Gib mir Feuer!“, sagt die / Nachbarin
Im Bett liegt schon ein andrer / Mann
Der bemalt von deinem / Hirn die Innenwand
Der bemalt von deinem Hirn / die Innenwand

Vertauschte Köpfe mehr /  braucht es nicht
Nackte Körper im / roten Licht
Feuerrote Haut der / Riesin gemacht
Sie badet im Impressionist / innenteich

„Linsen raus, alles schaut im /pressionistisch aus“ 
„Linsen raus, alles / schaut impressionistisch aus“
Gesagt hat sie, man dürfe ruhig / die schlafende Löwin wecken
Schlafende Löwin wkn / schla löw wn
Ich soll sie wecken / ich will sie wecken
Ich würd sie wecken aber / sie versteckt sich

Nicht in / meiner / Hand

 

 

Zurück zu Songtexte